Aktuell

 

Hier finden Sie unsere regelmässigen Updates und Informationen betreffend unseren Angeboten und Öffnungszeiten im Zusammenhang mit dem Coronavirus.
 

28. Mai 2020

Zugang zu den virtuellen Selbsthilfegruppen seit 4.5.20

Da die Selbsthilfegruppen wegen der Coronakrise bis voraussichtlich Ende Juni 2020 nicht vor Ort stattfinden können, ermöglichen wir virtuelle Treffen.
Sollten Sie an einer virtuellen Selbsthilfegruppe teilnehmen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Webseite aufrufen: https://whereby.com/bkzh
Dann Name eintragen (Vorname reicht), Kamera und Mikrofon erlauben, «knock» anwählen, warten auf Einlass. Danach ist man angemeldet.

Dieser Service ist verfügbar seit 4. Mai 2020.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an selbsthilfe@bkzh.ch oder 044 271 15 88.

 

20. April 2020

Die angekündigten Pläne zur Lockerung der Corona-Massnahmen erlauben es uns erfreulicherweise, schrittweise unsere Angebote und Dienstleistungen in der gewohnten Form anzubieten.

  • Unsere Brockenstuben werden voraussichtlich am 12. Mai 2020 wieder eröffnet.

  • Die Beratungsstellen sind ab 27. April wieder für persönliche Gespräche geöffnet. Wichtig: Bei Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit mit oder ohne Fieber, Fiebergefühl oder Muskelschmerzen bleiben Sie bitte zu Hause. Wir beraten Sie dann gerne per Telefon oder Skype.

  • Die Selbsthilfegruppen finden bis 31. Mai nicht statt. Es gibt jedoch ab Anfang Mai virtuelle Selbsthilfegruppen. Anmeldungen via selbsthilfe@bkzh.ch oder 044 271 15 88.

  • Die Alkohol- und Tabaktestkäufe sind bis auf weiteres sistiert.

  • Die Trainings von roundabout und boyzaround sind bis auf weiteres sistiert. roundabout bietet ein Home-Dance-Angebot an.

Details finden Sie in unserer heutigen Mitteilung.


9. April 2020

Durch die Verlängerung des Lock-down bis 26. April 2020 bleiben auch mehrere Dienstleistungsangebote des Blauen Kreuz Zürich geschlossen oder nur eingeschränkt verfügbar:

  • Die Brockenstuben in Bülach, Dübendorf und Winterthur bleiben bis vorerst 26. April geschlossen

  • Die Beratungsstellen bleiben bis vorerst 26. April geschlossen, sind aber telefonisch und per E-Mail weiterhin erreichbar (Mo - Do 08.30 - 17.00 Uhr, Freitag 08.30 - 12.00 Uhr)

  • Die Selbsthilfegruppen sind bis vorerst 26. April sistiert und finden nicht statt

  • Wie bereits kommuniziert, finden bis Ende April keine Alkohol- und Tabaktestkäufe statt

  • roundabout bietet bis auf weiteres "roundabout at home" an - damit Bewegung in die Stube kommt



7. April 2020

Trotz Coronakrise und dem Veranstaltungsverbot bietet roundabout Zürich/Glarus Tanzstunden für die Teilnehmerinnen an. Mit "roundabout at home" bringen wir auch während des Lock-down Bewegung in die Stube. Lesen Sie die Medienmitteilung dazu.


6. April 2020

Diese Information hat keinen Zusammenhang mit dem Coronavirus, aber sie ist dennoch wichtig: Im Moment ist gefährliches Cannabis im Umlauf.

Es handelt sich meist um Gras, das mit künstlichem THC behandelt wurde. Offenbar gibt es aber auch Hasch, das mit künstlichem THC behandelt wurde. Das künstliche THC kann zu schweren Schäden führen. In Europa hat es schon Todesfälle gegeben! Wichtig: Man sieht es den Produkten nicht an. Im Anhang finden Sie dazu alle Informationen.

Für Kiffende ist lebenswichtig zu wissen:

Kiffen Sie nur Produkte, von denen Sie genau wissen, dass sie aus sicherer Produktion stammen.

Wenn Sie nicht 100 Prozent sicher sind – lassen Sie es möglichst bleiben oder befolgen Sie zumindest diese Anweisungen:

  • Nehmen Sie  zuerst nur 2 bis 3 Züge, dann legen Sie den Joint für mindestens 15 Minuten zur Seite. Stellt sich eine ungewöhnliche Wirkung ein, nicht weiter konsumieren!

  • Konsumieren Sie nicht gleichzeitig Medikamenten oder anderen Substanzen. Vor allem Alkohol oder Opioide können das Risiko von gefährlichen Nebenwirkungen zusätzlich erhöhen.

  • Konsumieren sie nur, wenn jemand anwesend ist, der nüchtern bleibt, um im Notfall Hilfe anfordern zu können.

Weitere Detailinformationen finden Sie im Factsheet.
 

3. April 2020

Nicht nur unsere Beratungsstelle ist wie unten erwähnt telefonisch und per Mail erreichbar und für Sie da. Auch die Geschäftsstelle ist für alle anderen Anliegen (allgemeine Anfragen, Selbsthilfegruppen usw.) wie folgt telefonisch erreichbar:

Montag - Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr / 13.00 - 16.00 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
 

26. März 2020

Lesen Sie hier unsere aktuelle Medienmitteilung zu unseren Beratungsleistungen während der Coronakrise.


Dienstag, 24. März 2020

Heute haben wir aufgrund der aktuellen Lage entschieden, dass die Beratungsstellen bis auf weiteres nur telefonisch, per E-Mail oder Skype erreichbar sind (und nicht nur vorerst bis 31.3.20).

Die Erreichbarkeit ist aber sichergestellt, wie in der Meldung vom 18. März erläutert. Unsere Erfahrung der letzten Tage zeigt, dass dieser Service von Klientinnen und Klienten sehr geschätzt wird. Hier nochmals die Kontaktangaben:

Beratungstelefon: 044 262 27 27
Montag - Freitag, 08.30 - 17.00 Uhr, ausser Freitagnachmittag
E-Mail: beratung(at)bkzh.ch

Wir informieren, sobald sich etwas daran ändert. Besten Dank für das Verständnis!


Mittwoch, 18. März 2020

Uns erreichen viele Anfragen von Menschen, die wegen dem Coronavirus verunsichert sind und sich Sorgen machen.

Deshalb folgende wichtige Information: Wir sind trotz den diversen Einschränkungen weiterhin für unsere und andere Klienten da.

Unser Beratungstelefon wird täglich während den Bürozeiten bedient, Mo - Fr 8.30-17-00 Uhr, ausser am Freitagnachmittag. Ausserhalb dieser Zeiten oder wenn besetzt, kann eine Nachricht hinterlassen werden, wir rufen zurück.

Gerne beraten wir Sie per Telefon, Mail und Skype.

Wir bieten unseren Klienten deshalb aktiv an, dass wir die Termine nicht ausfallen lassen, sondern dass sie per Telefon durchgeführt werden und wir auch Folgetermine vereinbaren.

Unser Beratungstelefon: 044 262 27 27
Montag - Freitag, 08.30 - 17.00 Uhr, ausser Freitagnachmittag
E-Mail: beratung(at)bkzh.ch

 

Montag, 16. März 2020, 19:00 Uhr

Aufgrund den neuesten Weisungen des Bundes ergeben sich diverse Anpassungen bei den Angeboten des Blauen Kreuz Zürich. Detailinformationen finden Sie in dieser Mitteilung.

  • Die Brockenstuben in Bülach, Dübendorf und Winterthur sind ab Dienstag, 17. März bis 19. April geschlossen
  • Die Beratungsstellen in Zürich und Winterthur sind ab sofort nur noch telefonisch oder per E-Mail erreichbar, dies bis 31. März
  • Die Selbsthilfegruppen finden ab sofort bis 13. April nicht statt
  • Die Trainings von roundabout und boyzaround werden ab sofort bis auf weiteres abgesagt
  • Die Alkohol- und Tabaktestkäufe sind wie schon vermeldet bis 30. April sistiert
     

Montag, 16. März 2020

Wir haben entschieden, aus Rücksicht auf die Gesundheit aller die alkohol- und Tabaktestkäufe vorläufig bis 30. April 2020 einzustellen. Mehr Informationen finden Sie in dieser Mitteilung.

 

Samstag, 14. März 2020

Geschätzte Klientinnen und Klienten, Teilnehmende unserer Selbsthilfegruppen, Kunden unserer Brockis und weitere Partner.

Die Beratungsstellen in Zürich und Winterthur sind im Normalbetrieb. Das bedeutet, dass vereinbarte Gesprächstermine wie geplant stattfinden können. Ebenso finden die Termine der Selbsthilfegruppen wie geplant statt.

Unsere Brockenstuben in Bülach, Dübendorf und Winterthur sind normal geöffnet.

Wir bitten alle um das Einhalten der empfohlenen Hygienemassnahmen. Ebenso sollen alle, die Krankheitssymptome aufweisen (Atembeschwerden, Husten und Fieber), zu Hause zu bleiben. Bitte informieren Sie uns telefonisch, wenn Sie einen Termin oder Teilnahme nicht wahrnehmen können.

Wir beobachten die Situation laufend und werden auf unseren Social Media-Kanälen wie auch unserer Homepage informieren, sollte sich etwas ändern.

Für weitere Informationen empfehlen wir die offizielle Webseite des BAG sowie des Kantons Zürich.